ZITATE der Woche 2018 / FRAUEN.LEBEN.STÄRKEN:

 

 

 

 

„Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst.“

(Simone Weil)

***

 

„Es ist Sache des Menschen zu bewirken, dass das Menschsein Bedeutung hat.“

(Simone de Beauvoir)

***

„Weil jeder Mensch aufgrund des Geborenseins

ein Anfang und Neuankömmling in der Welt ist,

können Menschen Initiative ergreifen,

Anfänger werden und Neues in Bewegung setzen.“ 

 

(Hannah Arendt 1906 – 1975, Politische Philosophin gegen den Totalitarismus.)

 

 


ZITATE der Woche - Archiv:

Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 49/50 2016

und läd zum Verweilen ein:

 

Advent

- Innehalten -

Wozu?

...um Fragen zu stellen:

* Wenn du sterbensalt bist, möchtest du...

a) getan haben, was zu tun war

b) gesagt haben, was zu sagen war

c) gelassen haben, was nicht gut war

d) geschwiegen haben, wo es zu laut war

e) ...

(Susanne Niemeyer, Buch: Soviel du brauchst)

 


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 42/43 2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Wenn Du es eilig hast, geh langsam.

Wenn Du es noch eiliger hast, mach einen Umweg."

(Spruch aus Japan)

Impuls: ...Brich auf- aus sorgenvollen Gedanken,

aus erstarrten Gewohnheiten,

aus lähmenden Vorstellungen,

aus einengenden Forderungen.


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 40/41 2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Reich ist nicht der Mensch der viel hat,

reich ist der Mensch der nicht viel braucht."

(...könnte von Franz von Assisi stammen, Gedenktag 4.Okt.)

Impuls: ...Leben - leicht und reich,

...wer unterwegs sein möchte, sollte auf zuviel "Gepäck" verzichten...

(aus dem Buch: "Soviel du brauchst", Susanne Niemeyer, www.freudenwort.de)


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 24/25 2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Eigentlich ist alles schön,

wenn man es mit Liebe betrachtet."

(Christian Morgenstern, Dichter u. Schriftsteller)

Impuls:

In diesem Ausspruch steckt mehr

als nur ein oberflächliches Hinsehen auf die Dinge.

Morgenstern entdeckt, worauf es beim Wahrnehmen

der Welt wirklich ankommt:

 

Es ist der Blick hinter das,

was zuerst sichtbar ist. ....

 


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 21/22 2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du deinem Kind den Regenbogen zeigst.

Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist."

Impuls:

Carpe diem ....

 (Lat. für dt. „Genieße den Tag“ oder wörtlich: „Pflücke den Tag“)


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 19/20 2016

und läd zum Verweilen ein:  

"GRATIS"

Liebe gibt es nur umsonst

***

Das Wesentliche im Leben ist gratis, muss gratis sein.

Auch die Dinge, die für dein Glück wesentlich sind,sind gratis, müssen gratis sein:

Freundschaft und Liebe.In den Supermärkten gibt es tausend Dinge zu kaufen.

Aber nirgendwo kannst du eine Handvoll Freude kaufen,

wenn du traurig bist. Liebe gibt es nur umsonst.

(Phil Bosmans, aus dem Buch: "Leben jeden Tag")


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 17/18 2016

und läd zum Verweilen ein:  

"Sprechen von Herz zu Herz."

***

Impuls: ... Vergib jemandem.

Unsere Bedürfnisse sind die Motivation all unserer Handlungen.

Ich besitze nicht die Wahrheit, aber ein Herz.

Und damit kann ich eine Verbindung zum anderen schaffen. (GFK nach M.B. Rosenberg)

BUCHTIPP: "Soviel du brauchst" .... Leseprobe hier!

Download
Zitat der Woche 17/18 2016
Vergib jemandem
Leseprobe Buch_Soviel du brauchst.docx
Microsoft Word Dokument 15.2 KB

Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 16/17 2016

und läd zum Verweilen ein:  

"Versuche niemals, jemanden so zu machen, wie du selbst bist!

Du weißt es, und Gott weiß es auch,

dass einer von deiner Sorte genug ist."

(Ralph Waldo Emerson, Philosoph)

***

Impuls: ... Wie sähe unser Leben aus, wenn wir uns alle nicht mehr zwingen ließen,

nicht erreichbare Normen zu erfüllen?

... Es ist an der Zeit, die richtigen Fragen zu stellen,

statt auf einfache Antworten zu hoffen.

Es ist die Zeit, mit diesen Fragen zu leben ...

(aus SOL-Kalender 2016)

 


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 15/2016

und läd zum Verweilen ein:  

"Horas non numero nisi serenas -

Nur Stunden des Seelenfriedens zählen."

Lateinischer Spruch

***

In der Geborgenheit der Zeit

bin ich bei mir angekommen

ruhe in mir aus

atme mich ein

bewahre die Spuren

meines vergänglichen Wegs

in mir

unverwechselbar

unverlierbar.

(aus dem Buch "Zeitraffer, Der geplünderte Mensch" von Ruth Martin)

Impuls: Zeit-Vertrauen

... lässt Du Dich vom Strom der Zeit mitreissen?

... kennst Du das Gefühl "Zeit-Vertrauen" - sich dem Augenblick vertrauensvoll hingeben?

 


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 14/2016

und läd zum Verweilen ein: 

 

"Schläft ein Lied in allen Dingen,

die da träumen fort und fort.

Und die Welt hebt an zu singen,

triffst du nur das Zauberwort."

J. F. von Eichendorff 

Impuls: Frag' was

...Was magst du für Filme? Wann hast du zum letzten Mal einen Blumenstrauß gepflückt? FÜR WEN?        Bist du ein Morgenmuffel? Singst du gern? Was war dein Kindheitstraum? BETEST DU? Zu welcher Uhrzeit geht es dir am besten?...

(aus dem Buch "Soviel du brauchst" von Susanne Niemeyer)


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 13/2016

und läd zum Verweilen ein: 

 

Wen es trifft

… keine Katze mit sieben Leben,

keine Eidechse und kein Seestern, 

denen das verlorene Glied

nachwächst, 

kein zerschnittener Wurm

ist so zäh wie der Mensch,

 

den man in die Sonne

von Liebe und Hoffnung legt. 

Mit den Brandmalen auf seinem Körper 

und den Narben der Wunden 

verblasst ihm die Angst.

 

Sein entlaubter 

Freudenbaum

treibt neue Knospen,

selbst die Rinde des Vertrauens

wächst langsam nach …

 

Hilde Domin 


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 12/2016

und läd zum Verweilen ein: 

"Ihr habt die blühenden Zweige meines Lächelns gepflückt.

Weshalb erwartet ihr noch Früchte?"

(Lubormirski, polnischer Lyriker)

 

Impuls: 

... bin ich dankbar für den Augenblick, jetzt?

 ... kann ich die Entwicklung von Menschen, besonders von Kindern,

von mir selbst, geduldig und dankbar er-warten?


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 11/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

Geteilte Freud ist doppelt Freud,

geteilter Schmerz ist halber Schmerz!

(Sprichwort)

 

Impuls: 

... Mit wem teilst du, Mensch?

 Teile dich mit und teile dein Leben

mit denen, von denen du zu viel genommen.

Teile dich aus und teile die Hoffnung

mit denen, die den Himmel suchen.

Auch wenn das letzte Brot

in deiner Hand liegt, will es zum Leben erblühen.

(aus dem kfb Behelf zur Aktion Familienfasttag)


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 9_10/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

DANKE!

 

Impuls: 

Danke, für das tägliche Brot ...

 Danke, dass es dich gibt ...

Danke, für das gute Wort ...

Danke, für den Sternenhimmel ...

Sag es: Danke! Heute, morgen, jeden neuen Tag!

Denn, nichts, rein gar nichts ist selbstverständlich.


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 8/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Die Macht der Liebe bewirkt alles - ohne Gewalt."

(Unbekannter Verfasser)

 

Impuls: ... Hier bin ich, Schöpfergott, vor dir.

 So wie ich bin.

Ich öffne mich deiner Nähe.

Deine Lebenskraft fließt in mir,

mein Atem, der mich trägt und weitet.

... Lass Ruhe in mich einkehren ...


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 7/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Rituale sind Anker in den Stürmen des Lebens."

oder

"Rituale helfen beim Weg in die Ruhe."

 

Rituale öffnen Türen und schließen sie: Meditation, Gehen,

das Gebet, das Anzünden einer Kerze, ... - ob täglich,

wöchentlich oder das Jahr hindurch in der Tradition

verschiedener Glaubensgemeinschaften.

Innehalten. Doch dazu braucht es Mut.

(nach David Steindl-Rast, Mönch)

 

Impuls: ... wo finde ich Halt "im Strom der Zeit"?

... wo werfe ich meinen "Anker" aus?


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 6/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

Übung am Morgen:

Stell dich morgens vor den Spiegel

und sprich zu dir mit voller Überzeugung:

"Mensch, sei doch zufrieden, dass du lebst.

Heute gibt es kein Jammern und Klagen.

Halte dein Herz frei von Hass und Neid.

Tu alles mit Liebe."

Wenn du diese kleine Übung vollziehst,

kommen Leib und Seele in Schwung.

Glaub mir, nach einem Monat bist du ein anderer Mensch.

(Phil Bosmans)

 

Impuls: ... Fang mit einem Lächeln an!


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 5/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen!

Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen."

(F. Rückert)

 

Impuls: ... gehe ich mit offenen Augen und hörendem Herzen durch den Alltag,

um geöffnete Türen wahr zu nehmen?


Nimm es mit ... 

"DAS beherzte WORT"

Es begleitet Dich/Sie in der Woche 3/2016

und läd zum Verweilen ein:

 

"... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft, zu leben."

(Hermann Hesse)

 

Impuls: WAS, WANN, WO, ...?...könnte ich neu beginnen?